Pilotplattform für den Wissens- und Technologietransfer

 

Mit dieser Plattform möchten wir Ihnen ausgewählte Transferpotenziale der TU Chemnitz, der TU Bergakademie Freiberg, der Hochschule Mittweida und der Westsächsischen Hochschule Zwickau präsentieren.

Nutzen Sie die Transfersteckbriefe, um neue Ausgründungs- und Institutspartner zu gewinnen! Sehr gern vermitteln unsere Gründerbetreuer und Technologiescouts den Kontakt, geben Anregungen und unterstützen Sie dabei, Forschungsergebnisse in erfolgreiche Geschäftskonzepte zu kanalisieren.


 

Verfahren und Einrichtung zum Aufschluss von Erz

 
Von der Hochschule Mittweida wurde eine Erfindung zum Patent angemeldet (PCT/DE2012/000134), die den laserstrahlunterstützten Aufschluss von Erzen betrifft. Unter anderem verspricht das neue Verfahren besonders für feinverwachsene und mineralarme Erze Aufschlussgrade, die mit konventionellen Mühlen nur schwer erreichbar sind. Die Erfindung, die bereits durch eine Recherche des Europäischen Patentamts als solche bestätigt wurde, ist gegenwärtig in den meisten der im Bergbau führenden Länder als Patent angemeldet.

Zeolith-Membranen

An der TU Bergakademie Freiberg wurden anorganische, thermisch stabile und hochdruckbeständige Zeolith-Membranen entwickelt. Aus einem Gemisch von Methan und längerkettigen Kohlenwasserstoffen lässt sich mit Hilfe der Zeolith-Membranen das Methan mit hoher Trennschärfe separieren. Weitere Anwendungen sind denkbar.

Alginit-Filter

Endokrin wirksame Chemikalien (EDC) können das hormonelle Gleichgewicht von Lebewesen stören. Sie werden als kritischer Risikofaktor für massive Beeinträchtigungen der Fortpflanzungsfähigkeit beim Menschen diskutiert. Intelligente Filtermaterialien und Filtersysteme auf Basis des Naturstoffs Alginit gestatten die Entfernung der gefürchteten EDC aus Wasser- und Abwasserströmen.

Sortier-Entladung von Lithiumakkus

Energiespeicher auf Lithium-Basis sind als Gefahrenquelle bekannt. Dies gilt insbesondere für Erfassungssysteme und Sortieranlagen des Batterierecyclings. An der TU Bergakademie Freiberg wurde eine Technologie entwickelt, die das Gefahrenpotential von Altakkus anhand ihrer Restladung detektiert und entschärft.

PORMAT MOF-Synthesen

An der TU Bergakademie Freiberg wurden preiswerte neue Herstellverfahren für sog. Metal-Organic-Framework-Materialien (MOF) entwickelt. MOFs sind hochporöse kristalline Materialien und fungieren als adsorptive Gasspeicher. Damit befüllte Behälter weisen eine 3- bis 5-mal so hohe Gasspeicherkapazität auf wie ein MOF-freier Behälter gleichen Volumens bei gleichem Druck.

Impuls-Relax-Technologie

Die in der Struktur eines metallischen Werkstücks auftretenden Defekte des Kristallgitters sind die Ursache für Eigenspannungen, die bei der Beanspruchung des Werkstücks zu Schäden führen können. Die Impuls-Relax-Technologie trägt statt Wärme Energie in Form hochenergetischer Elektro-Impulse ein, um die Eigenspannungen im Werkstück zu reduzieren.

Bleischaum-Elektroden

Die Bleibatterie ist eine seit 100 Jahren etablierte Technologie. Mit einer neuen Herstelltechnologie für Bleischaum-Elektroden kann die Bleibatterie ihre Marktvorteile gegenüber den Lithium-Batterien ausbauen. Bleischaum-Elektroden versprechen geringere Kosten und bessere Performance der Batterien. Avisierte Anwendungen sind industrielle Batterien und stationäre Stromspeicher.

Kältemittel-Recycling

Absorptionskälteanlagen enthalten Lithiumbromid im Kältemittel. Am Ende des Lebenszyklus wird das Kältemittel entsorgt, d.h. als Sondermüll verbrannt. Jährlich werden auf diese Art für viel Geld teure Rohstoffe vernichtet und zwar weltweit. Ein Recyclingverfahren zielt darauf ab, den Lithiumbromid-Rohstoffkreislauf zu schließen.

Metallschaum-Strukturen

Mit zellularen Bauteilen können Sie Archimedes überlisten. Außen massiv, innen porös – da wird Metall plötzlich ganz leicht und Archimedes bleibt das Heureka im Halse stecken. An der TU Bergakademie Freiberg wurden Gießtechnologien für offenporige metallische Schaumstrukturen entwickelt, die durch eine Ausgründung vermarktet werden sollen. Es werden Anwendungen gesucht.

Veredelung von Feuerfestmaterial (Ancorro)

Das Team ancorro bietet ein neuartiges, patentrechtlich geschütztes Verfahren zur Veredelung von Feuerfestkeramik an. Dabei wird durch ein spezielles Oberflächencoating ein Lotuseffekt auf der Feuerfestkeramik erzeugt, wodurch diese weniger stark von der Schmelze angegriffen wird und die Standzeit deutlich erhöht wird.

Energy Harvesting

"Energy Harvesting" develops techniques and approaches to extract energy from the environment. The aim is to supply electrical systems making them selfsufficient. With this technology you are able to develop new areas of application for existing products.

Gedruckte Elektronik

Gedruckte Elektronik Entwicklung und Validierung gedruckter Sensorik und Aktorik für den kostengünstigen Einsatz im medizinischen, ergonomischen oder sportmotorischen Umfeld zur Messung von Belastungen an der Peripherie des Menschen.

Effizienzmanagement /-überwachung dezentraler Einspeiser
 

Ziel ist das Visualisieren von Ertragsdaten für Erzeuger erneuerbarer Energien, auch in mobiler Form. Über folgende Funktionalitäten verfügt die Innovation: Automatisierte Anlagenüberwachung, Einbindung von Sensordaten, Momentane Leistungswerte, Analyse historischer Ertragsdaten, aktuelle Vergütungsanzeige, Performance Ratio, Ökobilanz.

Einrichtung zum Auftrag von Pulver für additive Fertigungsverfahren

Die Einrichtungen zeichnen sich dadurch aus, dass das Pulver zur schichtweisen Herstellung von Bauteilen kontaminationsarm bzw. kontaminationsfrei, mit homogener, möglichst dichter Schüttung und unter minimalen Pulververlusten aufgebracht wird.

Elektrostimulation für knochenbildendes Stützgewebe

Einrichtung zur Unterstützung der Bildung und des Wachstums knochenbildenden Stützgewebes mittels Elektrostimulation.

Golddispersionsschichten

Galvanische Abscheidung von dispersionsverfestigten Goldschichten auf der Basis keramischer Nanopartikel. Elektrochemische Untersuchungen zum Mechanismus des Einbaus keramischer Nanopartikel aus Suspensionen in eine Goldmatrix sowie die Evaluierung geeigneter Additive zur Härtesteigerung der Goldschichten im Becherglasvolumen und Technikumsmaßstab.

Regelung d. Vorlauftemp. nach variablem bedarfsgeführten Referenzraum

Das Verfahren verzichtet auf den fest gewählten Führungsraum, findet den ungünstigsten Raum im Gebäude und nutzt diesen zur Führung der Vorlauftemperatur.

Rohrfaserlaser

Die Pumpfaser wird in eine Schicht eingekoppelt und als Medium in der Schicht geführt. In der Schicht ist mindestens eine den Träger spiralförmig umschlingende Faser angeordnet, wobei die aktive Faser von der Pumpstrahlung in der Schicht mehrfach gekreuzt wird und Laserstrahlung in dieser generiert wird.

Energetische Bilanzierung von Fügeprozessen

Kalrimetrische und analytische Messung des Energieflusses von Fügeprozessen sowie deren Strukturierung und Analyse

Energieeffiziente Fabriken planen und betreiben

Analyse und Optimierung der Energieeffizienz von Fabriken

Fahrerlose Transportsysteme in Produktion & Logistik

Projektierung von fahrerlosen Transportsystemen für wandlungsfähige Fabriken und Prozesse

Global vernetzte Produktion

Mithilfe moderner Methoden wird die Gestaltung globaler Produktionsnetze, in Verbindung mit der Definition einer global footprint Strategie, der Bewertung von Standorten sowie der Planung und Abwicklung von Verlagerungsprojekten unterstützt.

Schlanke und kundenorientierte Prozesse

Mithilfe von einschlägigen Methoden werden Prozesse auf Verschwendung und Effizienzpotenziale hin analysiert und unter Beachtung von Lean Prinzipien neu gestaltet. Die Mitarbeiter werden aktiv durch Workshopkonzepte und Planspiele einbezogen.

Schaltverzögerte Steckdose

Mit diesem Gerät, welches zwischen haushaltsüblicher Steckdose und dem Ladegerät für Elektrofahrzeuge geschaltet wird, kann eine hohe Anzahl von Elektrofahrzeugen in einem Netzabschnitt geladen werden, ohne diesen zu überlasten. Dies wird realisiert, indem der eigentliche Ladebeginn nach einem entsprechenden Algorithmus gestartet wird. Dabei ist kein zentrales Steuermanagement im Netz notwendig.

Strategieentwicklung mit Serious Play

Mithilfe der Lego® Serious Play Methode® werden im Rahmen eines oder mehrerer Workshops strategische Problemstellungen bearbeitet und geeignete Handlungsoptionen abgeleitet.

 

 

 

 

 





Gr├╝ndergalerie

Unternehmensgr├╝ndungen aus dem Hochschulbereich

mehr ... mehr