Willkommen beim Gründernetzwerk SAXEED!

Das Gründernetzwerk SAXEED bietet Studenten, Wissenschaftlern und Gründern an den vier Partnerhochschulen in Chemnitz, Freiberg, Zwickau und Mittweida Unterstützung bei der Existenzgründung und der Verwertung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen.

... mehr

 


Blog

INTERDISZIPLINARIUM - Der Blick ├╝ber den Gartenzaun

28.05.2015

Auftakt zur Veranstaltungsreihe 2015: Am 4. Juni 2015 ab 17 Uhr findet in der Lessingstraße 45 (Raum 1303) das inzwischen 4. INTERDISZIPLINARIUM statt. Gastgeber ist Prof. Dr. Michael Höck, Inhaber des Lehrstuhls für Industriebetriebslehre/Produktionswirtschaft, Logistik an der TU Bergakademie Freiberg.

Prof. Dr. Michael Höck und sein Team stellen sich dabei den interessierten Gästen mit Vortrag und Postersession vor und erläutern „Wie aus Ressourcen Geld wird“. Die Besucher können einen Blick hinter die Kulissen des Instituts werfen und erhalten einen Einblick in die breite Palette der Forschungsthemen und Industrieprojekte. Der bereits vierte „Blick über den Gartenzaun“ beinhaltet auch einen Vortrag von Helvi Horna, Abteilungsleiterin Forschungsangelegenheiten im Dezernat 2, zur Problematik „Transferverhandlungen mit der Industrie“ und ein gemütliches Get-Together für den interdisziplinären Austausch.

Der Blick ├╝ber den GartenzaunDas INTERDISZIPLINARIUM ist ein erfolgreich etabliertes Veranstaltungsformat des Gründernetzwerkes SAXEED und wird durch den Verein der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg sowie die IHK unterstützt. Das Format richtet sich vor allem an Wissenschaftler und Firmen, die im Rahmen der Veranstaltungsreihe die Kompetenzen und Forschungsprofile der Freiberger Institute einzeln vorgestellt bekommen. Zielstellung ist die bessere Vernetzung sowohl innerhalb der Hochschule als auch mit interessierten Unternehmen der Region. „Die meisten Doktoranden oder auch neu berufene Professoren wissen oft nicht, was die anderen Institute für Möglichkeiten und Spezialkenntnisse haben, wie sie ausgestattet sind und wen man dort um Rat fragen kann. Gleiches gilt oft auch für Unternehmen der Region. Das INTERDISZIPLINARIUM hilft, den Horizont an dieser Stelle zu erweitern“, erläutert Dr. Matthias Fuhrland, Technologiescout bei SAXEED. Ergänzend beleuchtet SAXEED zu jeder Veranstaltung ein Themenfeld, das im Rahmen von Forschung und Technologietransfer relevant ist. Hier soll praktische Hilfe aus dem Erfahrungsschatz der hauseigenen Verwaltung, des Gründernetzwerkes oder auch externer Referenten gegeben werden.

 

INTERDISZIPLINARIEN 2015:

04.06.2015  17 Uhr, Lessingstraße 45 (Raum 1303)

  • Prof. Dr. Michael Höck präsentiert den Lehrstuhl für Industriebetriebslehre / Produktionswirtschaft, Logistik: „Wie aus Ressourcen Geld wird“
  • Helvi Horna (Dezernat 2): „Transferverhandlungen mit der Industrie“

21.07.2015  17 Uhr, Otto-Meißer-Bau Raum 0080

  • Prof. Dr. Stefan Buske präsentiert die Professur für Prospektionsgeophysik: „Von Tunnelvorauserkundung bis Lagerstättensuche“
  • Kersten Kühn (GEOS): „Genehmigungsrechtliche Hürden für den Technologietransfer - Theorie und Praxis von Bergbauprojekten“

29.10.2015 17 Uhr, Gellert-Bau Raum 0003

  • Prof. Dr. Johannes Heitmann präsentiert das Institut für Angewandte Physik „Von photonischen Effekten bis zu nichtflüchtigen Datenspeichern“
  • Dr. Rolf Morgenstern: „Neuheitswert einer Erfindung“

 

Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung per E-Mail an: matthias.fuhrland@saxeed.net.

Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 30 Personen begrenzt.

Für Fragen steht Ihnen Dr. Matthias Fuhrland gern zur Verfügung.
E-Mail: matthias.fuhrland@saxeed.net  |  Telefon: 03731-39-4883  |  Fax: 03731-39-1-3887

(Bild: eb-picture - fotolia.com)

 


Einladung zum SAXEED-Gr├╝nderabend in das Gr├╝nderzentrum am Br├╝hl

26.05.2015

Am 4. Juni 2015, 18:30 Uhr, findet der nächste SAXEED-Gründerabend in Chemnitz statt. Dazu möchten wir alle Gründungsinteressierten ganz herzlich einladen – diesmal in das Gründerzentrum am Brühl (Georgstraße 14, 09111 Chemnitz).

Vorstellen werden sich an diesem Abend die zwei SAXEED-Gründungsprojekte SIOD und das Café Brühlaffe.

Das vierköpfige Wissenschaftlerteam der SIOD GbR ist an der Professur `Digitale Drucktechnologie und Bebilderungstechnik´ an der TU Chemnitz tätig und forscht und entwickelt im Bereich der gedruckten Elektronik.

Nicht um die Entwicklung neuer Technologien, sondern um die Gründung eines eigenen Cafés mit leckerer Bio-Kost ging es bei den Chemnitzer Studierenden Laura Tzschaetzsch und Nino Micklich. Sie haben vor einem Jahr das Café Brühlaffe auf dem Brühl-Boulevard eröffnet und werden uns über ihre Erfahrungen vor und nach der Gründung berichten.

Auch die SAXEED-Gründerbetreuer und die jeweiligen Ansprechpartner aus dem Gründerberaternetz Chemnitz werden für Fragen vor Ort zur Verfügung stehen. Für Getränke und eine Kleinigkeit zu Essen ist dank unseres Netzwerkpartners, der Technologie Centrum Chemnitz (TCC) GmbH, gesorgt.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich und hier möglich.

Wir freuen uns auf einen informativen und interessanten Abend!

 


Auszeichnung f├╝r Chemnitzer Gr├╝nderteam SIOD

19.05.2015

Mit dem „Start-up-Paket“ für Unternehmensgründer wurden am 18. Mai 2015 die Chemnitzer Gründer der SIOD GbR ausgezeichnet. Das vierköpfige Wissenschaftlerteam um Patrick Barkowski, welches derzeit an der TU Chemnitz im Bereich der gedruckten Elektronik forscht und entwickelt, kann sich über 2.000 Euro Preisgeld freuen.

Vergeben wird der Preis zweimal jährlich an besonders zukunftsträchtige und innovative Neugründungen von der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE), der Technologie Centrum Chemnitz (TCC) GmbH und der Volksbank Chemnitz e.G.

Ulrich Geissler (CWE, 3.v.r.) und Dr. Jenz Otto (TCC, 4.v.r.) übergeben die Auszeichnung an die SIOD GbR

2014 haben SIOD mit Unterstützung von SAXEED erfolgreich einen EXIST-Forschungstransfer beantragt und beschäftigen sich seitdem an der Professur Digitale Drucktechnologie und Bebilderungstechnik intensiv mit der Entwicklung papierdünner organischer Leuchtdioden (sogenannter OLEDs) und der Integration dieser auf Trägermedien. Durch die kostengünstige Einbindung in Verpackungen oder Zeitschriften soll so beispielsweise die Wahrnehmung von Produkten im Rahmen von Werbemaßnahmen erhöht werden.

Mehr zu SIOD erfahrt Ihr auch im aktuellen SAXEED-Report.

 


Gr├╝nderstories aus erster Hand beim Gr├╝nder-Festival ÔÇ×Bits & PretzelsÔÇť

15.05.2015

10% Ermäßigung auf die Tickets erhaltet Ihr mit dem SAXEED-Code

Bereits zum dritten Mal findet dieses Jahr das „Bits & Pretzels“ in München statt. Vom 27. bis 29. September 2015 haben Gründer, Gründungsinteressierte, Investoren und Inkubatoren die Möglichkeit, sich auf dem dreitägigen Gründerfestival mit Gleichgesinnten auszutauschen. Insgesamt erwarten die Organisatoren etwa 3.600 Teilnehmer.

Wichtige Tipps und Einblicke für den Aufbau eines erfolgreichen Startups erhalten alle Teilnehmer an den ersten zwei Veranstaltungstagen im Internationalen Congress Center der Messe München (ICM). Die ersten Sprecher wurden bereits angekündigt. Darunter sind Größen erfolgreicher digitaler Unternehmen wie

  • Jawed Karim (Co-Founder YouTube),
  • Florian Leibert (Co-Founder & CEO Mesosphere),
  • Florian Gschwandtner (Co-Founder & CEO Runtastic) und
  • Pieter van der Does (Co-Founder & CEO Adyen).

Am 29. September haben die Teilnehmer die Möglichkeit zum Networken – die Veranstaltung findet an diesem Tag in einem Festzelt direkt auf dem Oktoberfest statt.

Wenn Ihr Interesse an einer Teilnahme habt, könnt Ihr unter Angabe des Codes BP_SAXEED die Tickets 10% günstiger bestellen. Die Aktion gilt bis zum 29. Mai, 23 Uhr.

Als Studierende habt Ihr die Möglichkeit, Euch als Volunteer zu bewerben, bei der Organisation des Festivals zu unterstützen und damit kostenfrei an der Veranstaltung teilzunehmen und spannende Einblicke in die nationale und internationale Start-up-Szene zu gewinnen.

Weitere Informationen findet Ihr auf http://www.bitsandpretzels.com/.

Foto Wilfried Feder

 


Weitere Neuigkeiten




Gr├╝ndergalerie

Unternehmensgr├╝ndungen aus dem Hochschulbereich

mehr ... mehr