Willkommen beim Gründernetzwerk SAXEED!

Das Gründernetzwerk SAXEED bietet Studenten, Wissenschaftlern und Gründern an den vier Partnerhochschulen in Chemnitz, Freiberg, Zwickau und Mittweida Unterstützung bei der Existenzgründung und der Verwertung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen.

... mehr


Blog

Tausch dich aus!

30.09.2014

SAXEED Mittweida lädt ein zum 3. Gründerstammtisch

Am 7. Oktober 2014, ab 19 Uhr haben alle Existenzgründer und Interessierten die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre mit anderen Gründern und Gründungsinteressierten auszutauschen. Der Gründerstammtisch richtet sich an Studenten, Mitarbeiter und Absolventen aller Fakultäten der Hochschule Mittweida. Egal, in welcher Branche Ihr Fuss fassen wollt und wie weit Ihr mit Euren Plänen seid - wir freuen uns, wenn Ihr vorbei kommt und die Gelegenheit nutzt, um andere Gründungsinteressierte kennen zu lernen und Euch untereinander auszutauschen.

Die Veranstaltung findet im ZUMM (Heinrich-Heine-Straße 25, 09648 Mittweida) statt. Jeder Teilnehmer erhält an diesem Abend zum Auftakt ein großes Bier bzw. eine alkoholfreie Alternative.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine formlose Anmeldung an Dirk Liebers unter dliebers@hs-mittweida.de.

 


Gr├╝nderzentrum am Br├╝hl bietet Gr├╝ndern zuk├╝nftig die eigenen vier W├Ąnde im kreativen Umfeld

24.09.2014

Im Oktober ist es soweit. Dann nämlich öffnet das neue Gründerzentrum am Brühl seine Pforten. Insgesamt werden jungen Gründern und Gründerteams hier Büroflächen von mehr als 300qm zur Verfügung stehen. Je nach Bedarf gibt es Gemeinschaftsbüros, die den Austausch fördern, aber auch separate und komplett möblierte Einzelbüros, die ein konzentriertes Arbeiten erlauben.

Allen Mietern steht zudem eine moderne Infrastruktur zur Verfügung. Weitere Details findet Ihr hier. Bei Interesse könnt Ihr Euch gern melden bei Janko Mauksch vom Technologie Centrum Chemnitz (TCC) unter der Telefonnummer 0371 / 5347-104.

Bald geht es los: Gründerzentrum auf der Georgstraße 14 in Chemnitz

 


Studentische Hilfskraft (m/w) gesucht

18.09.2014

Für die Unterstützung einer neu aufgelegten Fallstudie zur Errichtung eines Planspiels in Zusammenarbeit mit der DATEV eG suchen wir am Standort Chemnitz ab dem 01. Oktober 2014 eine studentische Hilfskraft (40h/Monat).

Alle Informationen zu Aufgaben und gewünschten Fähigkeiten finden sich hier.
Für Fragen steht Susanne Schübel (susanne.schuebel@saxeed.net), Tel. 0371 531 37689, gern zur Verfügung.


Staatssekret├Ąrin Zypries zeichnet InnoStrukt3D beim Gr├╝nderwettbewerb ÔÇ×IKT InnovativÔÇť auf der IFA aus

10.09.2014

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, hat vergangenen Freitag auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) die Gewinner des Gründerwettbewerbs „IKT Innovativ“ ausgezeichnet.

Das von SAXEED Zwickau betreute Team InnoStrukt3D erhielt dabei den Sonderpreis für „Innovative Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) in der Baubranche“. Verbunden mit der Auszeichnung ist ein Startkapital für die anstehende Unternehmensgründung und die Aufnahme in ein bundesweites Coaching-Netzwerk. Insgesamt hatten sich 290 Teams aus ganz Deutschland an dieser Runde des Wettbewerbs beteiligt.

Auszeichnung für InnoStrukt 3D (v.l.n.r. Sts. Brigitte Zypries, Ronny Kubik, Peter Huster, Ingolf Leithoff), Fotograf: Wolfgang Borrs

Seit April dieses Jahres beschäftigen sich Ingolf Leithoff, Ronny Kubik und Peter Huster mit den Herausforderungen, die mit der Planung komplexer Infrastrukturprojekte einhergehen. Unterstützung erhält das interdisziplinäre und durch mehrjährige Projektzusammenarbeit am Institut für Energie und Verkehr erprobte Team durch ein EXIST-Gründerstipendium.

Die Geschäftsidee basiert auf der Entwicklung einer Software, die den Nutzen gängiger am Markt verfügbarer Lösungen bei Weitem übersteigt. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung auf die Merkmale gelegt, die in den konventionellen Softwareprodukten unbefriedigend gelöst sind. Dazu zählen insbesondere der Trassenentwurf, der erstmals räumlich in Echtzeit getätigt werden kann, die anschließende erweiterte Sicherheitsüberprüfung sowie die Möglichkeit, die Planungsergebnisse in deren unterschiedlichen Varianten interaktiv bei freier Wahl der Perspektive in Echtzeit zu visualisieren und damit Entscheidungsträgern und Nichtfachleuten gleichermaßen zu veranschaulichen.

 


Weitere Neuigkeiten




Gr├╝ndergalerie

Unternehmensgr├╝ndungen aus dem Hochschulbereich

mehr ... mehr