Willkommen beim Gründernetzwerk SAXEED!

Das Gründernetzwerk SAXEED bietet Studenten, Wissenschaftlern und Gründern an den vier Partnerhochschulen in Chemnitz, Freiberg, Zwickau und Mittweida Unterstützung bei der Existenzgründung und der Verwertung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen.

... mehr


Blog

Mit der eigenen Idee zur Millionenfinanzierung ÔÇô geht nicht? Geht doch!

17.12.2014

Wir suchen wieder „Schicke Ideen“ – Einsendeschluss ist der 8. Februar 2015

Dass die eigene Idee kein Träumerei bleiben muss, zeigt sich aktuell an der Pendix GmbH, einer Ausgründung aus der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Das Team hatte die Idee, mit einem elektrischen Fahrradantrieb handelsübliche Fahrräder zu Pedelecs umzubauen. Von der Idee überzeugt war nicht nur das Gründerteam, sondern auch ein Investor, der das Projekt nun mit einem Betrag von mehr als einer Million Euro unterstützt. Der Umsetzung der Idee, von der Produktentwicklung bis zur Vorbereitung des Markteintritts, steht nun nichts mehr im Weg.

Sowohl für Hochschulangehörige, denen „nur“ eine Idee im Kopf „herumschwirrt“ als auch für diejenigen, die bereits an der Umsetzung arbeiten, gibt es an den vier südwestsächsischen Hochschulstandorten in Chemnitz, Freiberg, Mittweida und Zwickau einen Wettbewerb, mit denen das Potenzial der eigenen Idee bewertet und diese weiterentwickelt werden kann. Das Gründernetzwerk SAXEED veranstaltet – vorbehaltlich der Förderung durch den ESF – dieses Semester bereits zum zehnten Mal den Ideenwettbewerb „Schicke Ideen“. Studenten, wissenschaftliche Mitarbeiter und Absolventen aus allen Fachbereichen sind aufgerufen, sich zu beteiligen.

Wir möchten mit dem Wettbewerb motivieren, sich zunächst tiefgründiger mit den eigenen Ideen zu beschäftigen und zu überlegen, welches Potenzial dahinter steckt“, erklärt SAXEED-Gründerbetreuer Dr. Markus Braun. Im nächsten Schritt muss dann ein nachvollziehbares Konzept entwickelt und eine Expertenjury überzeugt werden. „Wer vor der Einreichung der Ideenskizze Unterstützung bei der Konkretisierung der Idee benötigt, kann sich im Vorfeld bei den Gründerbetreuern der jeweiligen Hochschule melden.“

Im besten Fall wird dadurch der Grundstein für Produkte und Dienstleistungen gelegt, die aktuelle und zukünftige gesellschaftliche Probleme thematisieren und neben ökonomischen auch soziale, ökologische oder ethische Aspekte berücksichtigen. Um mitzumachen, müsst Ihr zwei Formulare ausfüllen, in denen Ihr zum einen Euch bzw. das Team vorstellt und zum anderen die Geschäftsidee genauer beschreibt. Anhand dieser bewertet eine Expertenjury aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Existenzförderung alle eingereichten Konzepte. Die „besten“ Ideen treten im Frühjahr 2015 in einem klassischen Pitch vor Jury und Publikum gegeneinander an und können attraktive Preise gewinnen.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Weitere Informationen findet Ihr auf www.schicke-ideen.de.

 


Einladung zum Chemnitzer Gr├╝nderabend

11.12.2014

Am heutigen Donnerstag, 11. Dezember, findet in Chemnitz im "Club der Kulturen" (Thüringer Weg 3, 09126 Chemnitz) der letzte SAXEED-Gründerabend dieses Jahres statt.

Bei Roster und Glühwein könnt Ihr Euch ab 18:30 Uhr mit anderen Studenten und Mitarbeitern austauschen für alle, die gründen wollen, gerade dabei sind oder schon gegründet haben. Kommt vorbei und meldet Euch bitte an unter http://bit.ly/1Iuitei!

 

 


Folgefinanzierung nach erfolgreichem Proof-of-Market

08.12.2014

Pendix erhält Millionenfinanzierung durch TGFS

Nach dem erfolgreichen Messeauftritt auf der Eurobike in Friedrichshafen Ende August 2014 mit mehr als 9.000 Vorbestellungen hat die Pendix GmbH eine Anschlussfinanzierung des Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) erhalten. Dabei wurde das im November 2013 begonnene Engagement des TGFS um einen siebenstelligen Betrag verstärkt.

Ziel der Finanzierung ist die Markteinführung eines innovativen Produkts. Das Unternehmen stellt mit „PENDIX“ einen elektrischen Fahrradantrieb her, der flexibel in jeden Rahmen integriert werden kann. Der Antrieb wird linksseitig am Tretlager angebracht und ist mit allen gängigen Schaltungen und Bremssystemen kombinierbar. So kann jedes Fahrrad unkompliziert zum Pedelec (Pedal Electric Cycle) umgebaut werden. Das System wird ab Mai 2015 an ausgewählte Fahrradhersteller verkauft, womit „PENDIX“ in einer Vielzahl unterschiedlicher Fahrradmodelle verfügbar sein wird. Ende Oktober 2014 wurde das System mit dem Sächsischen Staatspreis für Produktdesign ausgezeichnet.

Der TGFS ist ein Venture Capital Fonds, der in Unternehmensgründungen und junge Unternehmen im Hochtechnologiebereich am Standort Sachsen investiert. Die Unternehmen profitieren neben der Zufuhr von Eigenkapital von der Erfahrung und dem Netzwerk der Fondsmanager, die in den letzten 15 Jahren mehr als 100 Unternehmen begleiteten.

(Quelle: TGFS / Pendix GmbH; Fotos: http://marcographie.de)

 


Erfolgreicher Workshop von Fraunhofer Venture und SAXEED

02.12.2014

In Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS und dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU hat Fraunhofer Venture gemeinsam mit SAXEED am 14. November einen Workshop in den Räumen des Gründernetzwerkes in Chemnitz ausgerichtet. Die Veranstaltung mit dem Titel "Erfolgreicher Technologietransfer in der Praxis" richtete sich an Mitarbeiter aller Fraunhofer-Institute deutschlandweit.

Die Teilnehmer erarbeiten in Gruppen neue Geschäftsmöglichkeiten (Foto: storytile)

Im Rahmen des Workshops standen neben der Identifikation von (alternativen) Anwendungsbereichen für (existierende) Technologien die Bewertung der neuen Geschäftsmöglichkeiten sowie die Erstellung eines konkreten Projektvorschlags (Knowledge & Technology Transfer Proposal) im Mittelpunkt.

Die komplette Dokumentation des Workshops mit Bildern und Videos findet Ihr hier. Viel Spaß beim Durchschauen! Wenn auch Ihr Interesse an einem Workshop im Bereich des Technologietransfers habt, dann sprecht uns an!

 


Weitere Neuigkeiten




Gr├╝ndergalerie

Unternehmensgr├╝ndungen aus dem Hochschulbereich

mehr ... mehr