Ideenwerkstatt

Ideenwerkstatt – Ein ort für alle Querdenker und Macher

Die Ideenwerkstatt bietet dir in einem Semester eine kostenfreie Zusatzqualifikation zu den Themen innovative Produktionsverfahren, kreative Entwicklung innovativer Geschäftsideen und dem frühzeitigen Test der Geschäftsideen. Zudem hast Du die Möglichkeit, Gleichgesinnte mit den unterschiedlichsten Studienhintergründen kennen zu lernen und im interdisziplinären Team selber aktiv zu werden. Von uns erhältst Du Zugang zu aktuellen Erfindungen und Technologien der TU Chemnitz, aktuelles Start-up-Know-how und Zugang zu einem FabLab. Hier ist der Ort, an dem Du im Team innovative Produktionsmethoden, wie 3D-Druck, CNC-Fräsen oder Laserschneiden nutzen kannst, um eurer Idee eine Gestalt zu geben. Vorwissen zu den innovativen Produktionsmethoden und Technologien ist für die Teilnahme keine notwendige Voraussetzung!

Rapid-Prototyping

Die technische Grundlagen umfassen den Umgang mit innovativen Produktionsmethoden, wie 3D-Druckern, Laserschneidern, Holzwerkstatt und Fräsmaschinen, um selbt in kurzer Zeit Prototypen zu erstellen.

Begleitende Qualifizierung

Über die Workshops hinweg erhaltet Ihr Zugang zur Werkstatt als auch Workshops zu unternehmerischen Grundlagen.

High-Tech

Du erhälst exklusiven Zugang zu Entwicklungen und Know-How von Wissenschafter, die Dir bei der Umsetzung Deiner Ideen helfen.

Wettbewerb

Zu Semsterende stellst Du Deine Idee und Deine Prototypen einer Expertenjury mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft vor.

Innovative Produktideen

Erfahrene Experten zeigen Dir, was bei der Entwicklung innovativer Produkt- und Geschäftsideen zu beachten ist. Dazu gehören auch das frühzeitige Prüfen Eurer Idee, um das Risiko des Start-ups zu minimieren.

Teamgeist

In interdisziplinären Teams kannst Du andere Studierende kennen lernen, die Deine Begeisterung für innovative Ideen und deren Umsetzung teilen.

Ideenwerkstatt Roboter

Ideenwerkstatt en Détail

Ausgehend von den USA erfreuen sich auch in Deutschland sogenannte FabLabs (engl. für fabrication laboratory; Fabriklabore) wachsender Beliebtheit. Hierbei ist es das Ziel, Privatpersonen industrielle Produktionsverfahren zur Verfügung zu stellen. Diese umfassen häufig 3D-Drucker, Laser-Cutter, CNC-Maschinen und Fräsen. Damit wird es möglich, qualitativ hochwertige und individuelle Einzelstücke schnell herzustellen. Schon heute hat sich dies zu einem Trend entwickelt, der für angehende Unternehmensgründer vielfältige Chancen bereithält. So wird es nicht nur möglich, individuelle Produkte herzustellen, sondern auch Ideen bereits in frühen Entwicklungsstadien erlebbar zu machen und an Kunden und potenziellen Anspruchsgruppen auf ihre Akzeptanz hin zu testen. Dies ist Grundlage des sogenannten Lean Start-up Ansatzes, der sich ebenfalls in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreut. Ziel des Ansatzes ist es, frühzeitig bedeutende Gründungsrisiken zu identifizieren und zu verringern.

Beide Ansätze werden in der Ideenwerkstatt kombiniert, um neuartige Geschäftsideen zu entwickeln und an potenziellen Kunden zu testen.

Um innovative Ideen zu generieren, werden Technologie-Geber und Mentoren aus der TU Chemnitz eingebunden. Diese bieten vielfältige neuartige Verfahren und Technologien bzw. Ideen (z. B. aus Abschlussarbeiten), die bisher nicht weiterführend in praktische Anwendungen transferiert wurden bzw. neue Anwendungsgebiete suchen. Ziel der Ideenwerkstatt ist es, die aufgezeigten Trends aufzugreifen und innovative Ideen bzw. Technologien oder Verfahren der TU Chemnitz  zu nutzen.

Dazu kannst Du in interdisziplinären Teams (Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften) in einem semesterbegleitenden Qualifizierungsprogramm innovative Produktionstechnologien und Geräte kennen lernen und zur Entwicklung eines am Markt getesteten Prototyps oder Funktionsmusters nutzen. Dabei wirst Dir frühzeitig vermittelt werden, innovative Produkt- und Dienstleistungsideen aus wissenschaftlichen Ergebnissen zu entwickeln und unter Minimierung des Marktrisikos (fehlende Akzeptanz) für eine potenzielle Kommerzialisierung vorzubereiten. Damit verbindet die Ideenwerkstatt die folgenden Aspekte, um innovative Unternehmensgründungen aus der TU Chemnitz zu fördern:

  • Generierung innovativer Produkt-/Dienstleistungsideen und deren Validierung am Markt,
  • Kennenlernen innovativer Produktionsmethoden/Geräte etc.,
  • Wissens- und Technologietransfer aus der TU Chemnitz in am Markt getestete Prototypen/Funktionsmuster.

Das Angebot richtet sich vorrangig Studierende (einschl. BA-Studenten) und wissenschaftliche Mitarbeiter/Promovenden aller Fachrichtungen. Darüber hinaus spricht es alle Hochschulangehörigen, Hochschullehrer sowie Absolventen bis 10 Jahre nach Verlassen der Hochschule an.

Technisch erlernt Ihr dabei einerseits den Umgang mit innovativen Produktionsmethoden, wie beispielsweise additiven Druckverfahren (3D-Druckern), Laser-Cuttern, Plottern, CAD-Programmen, CNC-Fräsen und Lötstationen. Andererseits erhaltet Ihr betriebswirtschaftlich parallel eine gründungsbezogene Zusatzausbildung, um ausgehend von innovativen Technologien Geschäftsmöglichkeiten effizient zu erkennen und in marktgerechte Produkte übertragen zu können. Damit gehen Produkt- und Marktentwicklung Hand in Hand.

Am Ende sollen so sowohl ein Vermarktungskonzept als auch ein marktgetesteter Prototyp oder Funktionsmuster stehen. Im Anschluss kannst Du Dich beim Gründernetzwerk SAXEED weiterführend qualifizieren, wirst begleitend beraten und bei Deinem Gründungsvorhaben unterstützt.

Workshop Programm

3D-Modellierung und additive Fertigung

In diesem Workshop werden die Grundlagen der Rapid-Prototyping Fertigungsverfahren präsentiert. Angepasst auf das FDM Verfahren werden die Tugend der 3D-Modellierung und die Eigenschaften von verschiedenen Druckmaterialien erläutert. Danach kannst du anschließend dein eigenes 3D-Objekt entwerfen und mit einem 3D-Drucker herstellen.

Disruptive Innovation Leveraging

Für die Anwendung von bestehender Technologien in bisher nicht einbezogenen Felder benötigen wir Tools für die Auswertung von Technologien und die Analyse potenzieller Zielmärkten. Welche Tools dafür am besten geeignet sind und welche Möglichkeiten dir für die Realisierung deiner Idee zur Verfügung stehen werden in diesem Workshop präsentiert.

Intensivkurse für 3D-Druck

Wahlweise könnt ihr zusätzlich Intensivkurse im Bereich 3D-Modellierung belegen, die euch bei der weiteren Umsetzung eurer Idee hilft und komplexere Inhalte vermittelt. Die Zeiten für die Intensivkurse sind nach Absprache zu vereinbaren.

  • Intensivkurs I – Sketches und Bemaßungen
  • Intensivkurs II – Komplexe Bauformen und Baugruppen
  • Intensivkurs III – Animationen und Präsentationstechniken

Technical Design Sandbox

Gestaltungsmöglichkeiten bei der Konstruktion eines Modells werden wir gemeinsam erarbeiten, um alternative Lösungsansätze zu gewinnen. Mit einer Bottom-Up Analyse der Problematik bis zur Erstellung eines Produktes werden wir anschließend zu mehrere Produkte weiterentwickeln. Hier geht es uns erst einmal um Quantität – die Erfahrung zeigt uns, dass das kein Problem ist!

Design Thinking

Zunächst starten wir mit ein paar Grundlagen des Design Thinking Konzeptes. Ihr erfahrt, was bei der Umsetzung einer Idee von Bedeutung ist und bekommen eine Vorstellung des Value Proposition Canvas als theoretischer Input. Keine Angst, hier geht es uns nicht um einen Business Plan, komplizierte Berechnungen oder langweilige Schreibarbeit. Für euch heißt es „Ärmel hochkrempeln und anpacken!“ Ihr sollt das gelernte gleich auf eure eigene Idee anwenden und diese nach vorn bringen.

Von der Idee zum Start-up

In diesem Workshop erfahrt ihr mehr darüber, was eine gute Idee zu einem richtig guten Geschäftsmodell macht und wie ihr frühzeitig das Risiko eines Fehlschlages deutlich verringern könnt.

Team

Bei der Ideenwerkstatt bist Du nicht allein! Unser Team begleitet Euch durch das gesamte Projekt und steht Euch jederzeit zur Verfügung. Angefangen von der wirtschaftlichen Qualifizierung in den ersten Wochen bis zur Fertigung Eures Prototype – wir helfen Euch auf dem Weg bis ans Ziel.

Aniko Rösch
Lehrekoordination | Ideenwerkstatt
Aniko Rösch
Chemnitz
0371/531-19992
Mathias Röhm
Gründerbetreuung | Ideenwerkstatt
Mathias Röhm
Chemnitz
0371/531-19907
Joseph Stephens
Technologiescouting | Ideenwerkstatt
Joseph Stephens
Chemnitz
0371/531-19996