SAXEED Blog

Den Spieß einmal umdrehen? Bei SAXEED, Bergluft und Startups wurde dies möglich.

Den Spieß einmal umdrehen? Bei SAXEED, Bergluft und Startups wurde dies möglich.

Aus eigener Erfahrung wissen Sie, dass es üblich ist, dass Gründer ihre Idee und deren Geschäftsmodell vor Gründungsförderern oder Investoren präsentieren, um das eigene Projekt oder Business zu verwirklichen. Diesen Spieß haben wir umgedreht und am 27.11.2019 regionale Gründungsförderer und Startups eingeladen, sich den potentiellen Gründern, Machern und Kreativen der WHZ und der Region Zwickau vorzustellen. Einzig eine „Power-Point-Schlacht“ wollte das Zwickauer SAXEED-Team in Zwickau vermeiden und so wurden diese gleich verbannt. Um die Spannung über den Abend aufrecht zu erhalten, wurde eigens für dieses Format ein Glücksrad programmiert, welches den Ablauf des Abends gestaltete.

Allen Referenten wurde dazu vorab ein Schlagwort, wie Kochtopf, Stein, oder Sauerstoffmaske mitgeteilt, welches Sie in irgendeiner Form in Ihre Vorstellung einbinden sollten.

Namensgeber des Abends und Gründer von BERGHEIM-Container Lodges, Jan Hesse brachte sein Schlagwort gleich mit. Den – nicht nur sprichwörtlichen – Stein des Anstoßes, der den Anfang seiner Gründungsidee bildete. Gefunden im vogtländischen Schöneck, wo er mit seinen Seecontainern seit 2018 ein gemütliches Basislager mit Panoramablick – inmitten der Bike- & Skiwelt geschaffen hat.

Sascha Eichelkraut, der Gründer des Plauener Startups NEUALP®, der eine neue Bekleidungsmarke für den Berg- und Outdoorsport geschaffen hat, tat sich anfangs schwer eine Brücke zwischen dem Schlagwort Kochtopf und seinem persönlichen Weg zur Gründung zu schlagen. „Bei der Entwicklung hat sich gezeigt, wie wichtig ein gut funktionierendes Netzwerk ist, allein ist eine Gründung nicht zu schaffen, ähnlich wie beim Kochen bedarf es auch bei der Gründung einer Reihe ausgewählter Zutaten damit etwas Gutes daraus wird“, so Sascha Eichelkraut.

Aber auch die Gründungsförderer Katja Großer vom Kreativen Sachsen und Norbert Eder von SWS Digital e.V. nutzten die Gelegenheit ihre Unterstützungsangebote den Studierenden vorzustellen. Dabei wurden auch Hürden auf dem Weg in die eigene Selbstständigkeit thematisiert. Häufig ist es für Startups schwierig den ersten Kundenauftrag zu akquirieren. „Hier könnte eine freiwillige Selbstverpflichtung regionaler Unternehmen helfen, die gewissermaßen eine Vorreiterrolle einnehmen und gezielt bei Startups „einkaufen“, um so gemeinsam die Region zu stärken“, sagte Norbert Eder.

Bei Fingerfood und Getränken nutzten Gründer und Vortragende die Gelegenheit zum Ausbau ihres persönlichen (Gründer-)Netzwerks.

SAXEED, ??? und Startups findet einmal im Semester statt. Ein regionales Startup ist dabei stets Namensgeber der Netzwerkveranstaltung zu dem Gründungsinteressierte, Unternehmer und Gründungsförderer zu einem lockeren Austausch in Zwickau zusammenkommen.