SAXEED Blog

Erster EXIST-Forschungstransfer der TU Chemnitz, BASELABS, wird 10!

„Das zehnjährige Firmenjubiläum von BASELABS, einer Ausgründung der Technischen Universität Chemnitz, ist für uns nicht irgendein Jubiläum“, sagt Dr. Susanne Schübel, Projektgeschäftsführerin des Gründernetzwerks SAXEED. Das Team um Dr. Robin Schubert, Holger Löbel, Dr. Eric Richter und Dr. Norman Mattern hatte sich im März 2012 aus der Professur Nachrichtentechnik der TU Chemnitz ausgründet. „Die vier Gründer und die Unternehmensentwicklung haben für uns absoluten Vorbildcharakter: Die Gründer engagieren sich seit Jahren vielfältig bei SAXEED für die nachfolgende Generation von Gründerinnen und Gründern. Dafür bedanken wir uns sehr und gratulieren herzlich zum Jubiläum und der erfolgreichen Unternehmensentwicklung“, so Prof. Dr. Uwe Götze, Prorektor für Transfer und Weiterbildung an der TU Chemnitz.

BASELABS war der erste EXIST-Forschungstransfer an der TU Chemnitz. „Wir sind damals zu SAXEED gegangen und haben uns beraten lassen, Workshops besucht und gemeinsam mit SAXEED den EXIST-Antrag gestellt. Mit Erfolg! Durch diese finanzielle Förderung und die Unterstützung waren wir gut gerüstet, unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse in eine innovative Software zu überführen“, berichtet Schubert rückblickend.

Die BASELBS GmbH entwickelt Software für die Sensordatenfusion beim automatisierten Fahren. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 46 feste und studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet weltweit für zahlreiche namhafte Automobilhersteller und -zulieferer. Die Verbindung zur TU Chemnitz und dem Gründernetzwerk SAXEED ist stets eng geblieben. Seit vielen Jahren gibt das Gründerteam vielfältige Unterstützung zurück ins Gründungsökosystem: Ob als Speaker bei Sensibilisierungs- und Informationsveranstaltungen, im Rahmen der Vorlesung Business-to-Business-Marketing durch Holger Löbel, die Jurytätigkeit von Norman Mattern in der SAXEED-Masterclass oder das vielfältige Engagement von CEO Schubert im SAXEED-Beirat, als Mentor für junge Gründerinnen und Gründer oder als Referent in der SAXEED-Masterclass für „Rollen im Team“. „Die Region und wir profitieren sehr von solch engagierten und wertschätzenden Menschen, die hier attraktive Arbeitsplätze schaffen, sich selbst stetig weiterentwickeln und ihre Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben“, berichtet Schübel begeistert von der gelungenen Kooperation mit SAXEED.

Hintergrund: EXIST-Forschungstransfer und EXIST-Gründerstipendium

Mit dem Förderprogramm EXIST-Forschungstransfer unterstützt das BMWK Gründungsteams an Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Gründungsvorbereitung und Umsetzung technisch besonders risikoreicher und aufwändiger Entwicklungsarbeiten. Ziel ist eine wachstumsorientierte Unternehmensgründung. Gefördert werden dabei in Phase I Personalausgaben für vier Teammitglieder, Sachausgaben in Höhe von 250.000 Euro sowie 10.000 Euro Coachingmittel. Die Frist zum Einreichen von Förderanträgen ist jährlich am 31. Januar und 31. Juli. Mit dem EXIST-Gründerstipendium erhalten Gründungsteams (bis max. drei Personen) für die Dauer von 12 Monaten ein Stipendium zur Sicherung des persönlichen Lebensunterhalts, um einen Businessplan auszuarbeiten und sich mit Unterstützung der Hochschule auf die Gründung vorzubereiten. Zum monatlichen Stipendium in Höhe von 1.000 bis 3.000 Euro (zzgl. Kinderzuschlag 150 Euro) können Sachausgaben bis 30.000 Euro und Coaching-Mittel in Höhe von 5.000 Euro gefördert werden.

Link:  https://www.exist.de/EXIST/Navigation/DE/Home/home.html

 

Weitere Informationen zur SAXEED-Beratung und zur EXIST-Antragstellung erteilt Michael Cherkaskyy, Telefon 0371 531-33526, E-Mail michael.cherkaskyy@saxeed.net