SAXEED Blog

EXIST-Workshop Empowering Women Entrepreneurs mit SAXEED-Beitrag

Frauen und ihre spezifischen Bedarfe sowie Erfahrungen bezüglich verschiedener Unterstützungsangebote standen im Fokus des EXIST-Workshops am 09. Dezember 2021. Dabei stellten die Projektgeschäftsführerin des Gründernetzwerks SAXEED, Dr. Susanne Schübel, und Isabel Schulze Herausforderungen und Lösungsansätze eines Hochschulverbundes vor über 220 Teilnehmerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet vor. Mit einem Gründerinnenanteil zwischen 30-60% an den vier Standorten des Gründernetzwerks SAXEED liegt der Verbund deutlich über dem Durchschnitt und stellte Maßnahmen und Erfahrungen der Gründerinnenunterstützung vor. Insbesondere das @FOUNDress-Programm von SAXEED an der TU Bergakademie Freiberg stieß dabei auf viel Lob und Interesse. Darüber hinaus gaben EXIST selbst und das Wirtschaftsministerium einen Ausblick auf die künftige Förderung von Gründerinnen. So stellte Oliver Hunke vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geplante Änderungen der Förderrichtlinien EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer vor. Bei beiden Förderungen soll der Frauenanteil gesteigert werden. Dazu wird es Änderungen in der Kommunikation wie auch bezüglich angebotener Anreize geben. So soll es eine stärkere Ausrichtung auf soziale Geschäftsideen und Geschäftsmodellinnovationen geben und die Bewertungskriterien für Förderanträge werden um die Beachtung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sowie die Diversität im Team ergänzt.

Darüber hinaus ist es geplant, dem gesamten Gründungsteam eine Verlängerung und Aufstockung der Förderung nach Mutterschutz zu gewähren und auch den Hochschulen finanzielle Anreize zu setzen, wenn Teams divers aufgestellt sind und/oder es der Hochschule gelingt, eine Mentorin zur fachlichen Betreuung zu gewinnen.

Interessenten, insbesondere Frauen, sind daher herzlich eingeladen, sich bei uns über das Stipendium zu informieren. Wir helfen gerne weiter!