SAXEED Blog

Innovative Workshops in Mittweida mit Alexa, Google Assistant und Co.

„Ok Google, was ist los in Mittweida?“

In hochkonzentrierter Atmosphäre bastelten und experimentierten Studenten am Quellcode des Google Assistant. Am Donnerstag fand in der Hochschule Mittweida der Hackathon (28.11.19) als glorreicher Abschluss der, in Mittweida etwas verlängerten, deutschlandweiten Gründerwoche statt. Unter der Anleitung von Tomás Cabrera kamen junge Talente zusammen, um ihr Können vor einer ausgewählten Jury unter Beweis zu stellen und sich in einem fairen, ausgeglichenen Wettbewerb zu messen. Allein oder mit einem Partner wurde diesmal in vierstündiger Arbeit ein funktionierender Prototyp einer Google Action entwickelt. Per Sprachsteuerung sollte Google erzählen, welche Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten in Mittweida und Umgebung stattfinden.
Kritisch beäugte die Jury aus Vertretern von SAXEED, dem Institut für Energiemanagement und dem Stromanbieter enviaM, nach Stunden der nervenaufreibend Tüftelei, die Ergebnisse.

Bereits letztes Jahr war es SAXEED wichtig, innovative Workshops und Projekte anzubieten. Dazu gehörte zum Beispiel der vor kurzem durchgeführte Google Actions Workshop „How to Train your Smart Speaker“ (15.11.19), der als Vorbereitung für den Skillathon dienen sollte. Und auch im letzten Semester bestritten die Teilnehmer einen „Alexa-Skillathon“. Bei diesem sollte ein Alexa-Skill für die Mensa der Hochschule Mittweida entwickelt werden, um Gerichte, angebotene Menüs und Preise vorgelesen zu bekommen. Aktuell wird dieser Befehl von einem Team weiterentwickelt und verbessert, wir dürfen also gespannt sein.

Das „Geschäft mit der Stimme“ schreitet in großen Schritten voran. Heutzutage wird es immer wichtiger, schnell und simpel Antworten auf Fragen zu bekommen. Und wie geht das leichter als mit der eigenen Stimme und den eigenen Ohren? Informationen sollen so natürlich wie möglich beschafft und vermittelt werden, wie bei einem Gespräch mit einem allwissenden Menschen. Die Zahlen verkaufter und benutzter Sprach-Assistenten sprechen für sich:

Sprach-Assistenten werden also nicht nur mehr gekauft, sondern auch mit den verschiedensten Geräten und somit in unterschiedlichen Lebensbereichen genutzt. Zum Beispiel beim Auto fahren, im Haus als Smart Speaker oder ganz klassisch mit dem Smartphone.

Dieses Jahr gab es eine besondere, finale Entscheidung der Jury des Hackathons: Alle Teilnehmer gingen als Sieger nach Hause. Alle entwickelten ihren Skill auf gleichem Level. Zwar konnte nach gerade mal ein paar Stunden kein vollständig funktionierender Prototyp erschaffen werden, jedoch bleibt abzuwarten, ob die neue, durchaus nützliche Google Action, auch diesmal von einem ambitionierten Team weiterentwickelt wird.

SAXEED beglückwünscht alle Teilnehmer und freut sich weiterhin auf innovative und spannende Erfolge bei den nächsten Veranstaltungen.

 

Foto: SAXEED
Abbildung: Brett Kinsella/voicebot.ai, 2019