SAXEED Blog

Sächsischer Gründerpreis 2022 – Bewerbungsphase ist gestartet

Wie jedes Jahr schreibt die futureSAX GmbH nun zum 22. Mal den Sächsischen Gründerpreis aus. FutureSAX ist die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, welche durch vielfältige Maßnahmen Wachstumsimpulse für zukünftige Innovationen setzt, branchenübergreifend Innovatoren aus Wirtschaft und Wissenschaft vernetzt und die Effizienz von Innovationsprozessen erhöht.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die teilnehmenden GründerInnen und jungen Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Idee oder ihr Geschäftskonzept weiterzuentwickeln und sichtbar zu machen. Dabei profitieren die Teilnehmenden von der umfassenden Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Wettbewerbs und dem Zugang zu den über 8.500 Kontakten im futureSAX-Netzwerk. Sie erhalten zusätzlich die Möglichkeit, kostenlos an der Ausstellung im Rahmen der Sächsischen Innovationskonferenz 2022 im Juni teilzunehmen. Die Gewinner dürfen sich darüber hinaus über ein Preisgeld von insgesamt bis zu 50.000 Euro freuen. Neben dem Gründerpreis wird auch ein Publikumspreis verliehen, indem alle Teilnehmenden der ersten Wertungsrunde zusätzlich die Chance erhalten, ihre eingereichte Geschäftsidee in einem öffentlichen Onlinevoting zur Wahl zu stellen. Die Idee oder das Geschäftskonzept mit den meisten gültigen Stimmen gewinnt und darf sich auf einen Sachpreis freuen.

Die Bewerbungsphase ist am 30. November 2021 gestartet und endet am 09. März 2022. Bewerben kann sich jeder mit einer innovativen Geschäftsidee oder Gründungskonzepten, unabhängig davon, ob diese bereits am Markt umgesetzt sind oder noch realisiert werden.

Im letzten Jahr gewann das von SAXEED betreute Start-Up Additive Drives den Sächsischen Gründerpreis. Das Unternehmen entwickelte ein 3D-Druck-Verfahren zur Herstellung von Komponenten für Elektromotoren. Alle Gewinner der vergangenen Jahre sind im futureSAX-Innovationsradar aufgeführt (http://www.futuresax.de/innovationsradar).

Weitere Infos zum Wettbewerb sowie zum Bewerbungsverfahren gibt es ebenfalls auf der Seite von futureSAX: http://www.futuresax.de/gruenderpreis.