SAXEED Blog

TÜV SÜD Innovationspreis – Wettbewerb für Kooperationen zwischen Wissenschaft und KMU gestartet

Noch bis zum 23. Februar 2018 können sich Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und der Wissenschaft für den TÜV SÜD Innovationspreis bewerben. Der Wettbewerb richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus dem gesamten Bundesgebiet, die in Kooperation mit der Wissenschaft besonders zukunftsträchtige Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Er ist mit 50.000 Euro für die Erstplatzierten dotiert.

Die Auszeichnung richtet sich an KMU, die ein Produkt, eine Verfahrensinnovation oder eine technologieorientierte Dienstleistung entwickeln. Voraussetzung ist die Zusammenarbeit mit einer Hochschule, Universität oder einer anderen wissenschaftlichen Einrichtung (bspw. der Helmholtz-, Max-Planck- oder Fraunhofer-Gesellschaft), mit der sich das Unternehmen gemeinsam bewirbt. Die eingereichten Innovationen können aus allen Branchen stammen, die Markteinführung des Produktes oder der Dienstleistung sollte innerhalb der letzten drei Jahre erfolgt sein, der Jahresumsatz des Unternehmens maximal 50 Millionen Euro betragen.

Kriterien für die Bewertung sind unter anderem ein hoher Innovationsgehalt (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung), der erkennbare Nutzen (Effizienzsteigerung, Profitabilität, Synergieeffekte), die Mittelstandseignung (Relevanz für kleine Unternehmen) sowie die Praktikabilität und erfolgreiche Umsetzung. Die Sieger werden von einer hochrangigen Jury ermittelt, die Preisverleihung wird im Rahmen des TÜV SÜD Forums voraussichtlich am 26. Juni 2018 stattfinden.

Weitere Details sowie ein Online-Formular finden Sie unter www.tuev-sued.de/Innovationspreis2018.

Grafik: TÜV SÜD