Rapid-Prototyping

Rapid-Prototyping – Der schnellere Weg zu einem „marktreifen“ Produkt

Innovationen sind die treibende Kraft der Wirtschaft, jedoch kann die Auswertung und Entwicklung von neuartigen Produktideen viel Zeit und Geld kosten. Für Neugründungen mit begrenzten Ressourcen stellt die optimale Gestaltung eines Produktes eine große Herausforderung dar. Mit Rapid-Prototyping können mehrere Ideen in kürzester Zeit unter Zuhilfenahme von neuartigen Produktionsverfahren überprüft und realisiert werden – oftmals ohne großen finanziellen Aufwand.

Das kostenfreie Programm an der TU Chemnitz bietet eine Reihe von Workshops zum Thema digitale Modellgestaltung und Prototypenbau, sowie die Möglichkeit, in einer Werkstatt selbst Prototypen zu bauen. Die Kombination aus theoretisch fundierten Inhalten und hohen Praxisanteilen  ermöglicht es ein tiefgreifendes Verständnis für die additive Technologie zu entwickeln. Unterstützt werden die Teilnehmer dabei durch unsere Mentoren an der Fakultät für Maschinenbau und vom Gründernetzwerk SAXEED. Dabei wird vermittelt, wie innovative Ideen aus wissenschaftlichen Ergebnissen entwickelt werden und unter Minimierung des Marktrisikos (fehlende Akzeptanz) für eine potenzielle Kommerzialisierung vorzubereiten sind. Zudem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Gleichgesinnte kennen zu lernen und im interdisziplinären Team aktiv zu werden.

Das Programm richtet sich an alle Studenten, wissenschaftlichen Mitarbeiter und Alumni aller Fakultäten und Fachrichtungen, die erleben möchten, wie aus innovativen Technologien Ideen werden können, die Menschen wirklich lieben.

Rapid-Prototyping
Facebook-Knopf_IW

Rapid-Prototyping en Détail

Unter dem Begriff „Rapid-Prototyping“ werden verschiedene Verfahren zusammengefasst, die  das schnelle und unkomplizierte Erzeugen von Bauteilen anhand von CAD-Modellen ermöglichen. Neben den abtragenden Verfahren, wie z.B. Drehen oder Fräsen, rücken die generativen Fertigungsverfahren immer stärker in den Fokus. Das liegt zum einen an der schnellen und kostengünstigen Herstellung von Werkstücken und zum anderen an dem stetig anwachsenden Einsatzspektrum. Die Gruppe der 3D-Drucktechniken, d.h. Verfahren die das Material schichtweise aufbauen, haben sich dabei als besonders effizient erwiesen.  So eröffnen sie vielfältige neue Möglichkeiten bei der Herstellung und Gestaltung von Produkten. Selbst komplexe Bauteile, die in der klassischen Produktion nie serienherstellbar wären, können so generiert werden und teure Einzelanfertigungen können gespart werden.

Durch den einfachen, „kostengünstigen“ Einsatz von 3D-Druckern ist es möglich, qualitativ hochwertige Einzelstücke schnell herzustellen. Schon heute hat sich das zu einem Trend entwickelt, der für angehende Unternehmensgründer vielfältige Chancen bereithält. So wird es nicht nur möglich, individuelle Produkte herzustellen, sondern auch Ideen bereits in frühen Entwicklungsstadien erlebbar zu machen oder diese an Kunden, bzw. potenziellen Zielgruppe auf ihre Akzeptanz und Funktionalität hin zu testen.

Das Rapid-Prototyping-Programm verbindet die folgenden Aspekte, um Innovationen bei Unternehmensgründungen zu fördern:

  • Generierung innovativer Produkt-/Dienstleistungsideen und deren Validierung am Markt
  • Kennenlernen moderner Produktionsmethoden/Geräte etc.
  • Wissens- und Technologietransfer aus der TU Chemnitz in am Markt getestete Prototypen/Funktionsmuster

Ziel aller Ansätze ist es, innovative Ideen bzw. Technologien oder Verfahren aufzugreifen und und neuartige Geschäftsideen zu entwickeln – um diese als Potenziale für Unternehmensgründungen zu nutzen.

Workshop Programm

Einblick in das Rapid-Prototyping Programm
24.04. 13:00-16:30 Uhr

In der heutigen Zeit spielen Faktoren wie Zeit, Kosten und Qualität eine wichtige Rolle. So wird es immer wichtiger schon früh in den Produktionsprozess einzugreifen, Fehler und Schwächen zu erkennen, diese zu beheben und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Hier bieten die 3D-Drucktechnologien den Vorteil eines schnell zu erzeugenden Prototypens, an dem kostengünstig der Einsatz validiert werden kann. Der Workshop soll einen ersten Einblick zum Thema Rapid-Manufacturing geben und Möglichkeiten der Anwendung für Neugründer aufzeigen.

Agenda:

• Rapid-Prototyping: Begriff, die wichtigsten Verfahren, Anwendungen und Vorteile
• Vorstellung der Maschinen und Arbeitsbereiche sowie Nutzungsbedingungen und Arbeitsschutzbelehrung

 

Bitte hier anmelden  oder per E-Mail bei Joseph Stephens (joseph.stephens@saxeed.net).

Wie funktioniert und was kann 3D-Druck?
08.05. 10:00-16:30 Uhr

Präsentiert werden in diesem Workshop die Grundlagen der additiven Fertigung. Im Fokus steht dabei das sogenannte „FDM-Verfahren“. Die Teilnehmer lernen die Bestandteile und ihre Funktionsweise eingehend kennen. Aufbauend darauf werden die Grundlagen der 3D-Modellierung, sowie die richtige Wahl des Druckmateriales, passend zum Projekt, vermittelt. Um die gelernten Inhalte gleich praktisch auszuprobieren und anzuwenden, können Sie, anschließend an den Workshop, Ihr eigenes 3D-Modell entwerfen und mit einem 3D-Drucker herstellen.

Agenda:

• Überblick über additive Fertigungsverfahren
• 3D Modellierung für das FDM-Verfahren
• Drucken mit 3D-Druckern

 

Bitte hier anmelden oder per E-Mail bei Joseph Stephens (joseph.stephens@saxeed.net).

3D-Modellierung I und II
15. und 22.05. 10.00-16:30 Uhr

 

Die beiden Intensivkurse im Bereich 3D-Modellierung helfen Ihnen bei der weiteren Umsetzung Ihrer Idee. Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen für die Erstellung von 3D-Modellen in CAD-Systemen, die Schritt für Schritt vertieft werden. Damit sind Sie in der Lage Ihrer Idee eine Form zu verleihen und diese anschließend anschaulich darzustellen. Neben dem Konstruieren stehen auch Inhalte zum Rendering und wichtige Präsentationstechniken auf dem Plan.

Agenda:

3D-Modellierung I
• Grundlagen der 3D-Modellierung
• Komplexe Formen

3D-Modellierung II
• Baugruppen und Gelenke
• Animationen und Präsentationstechniken

 

Bitte hier anmelden oder per E-Mail bei Joseph Stephens (joseph.stephens@saxeed.net).

Team

Bei den Workshops sind Sie nicht allein! Unser Team begleitet Sie durch das gesamte Projekt und steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Angefangen von der wirtschaftlichen Qualifizierung in den ersten Wochen bis zur Fertigung Ihres Prototype – wir helfen Ihnen auf dem Weg bis ans Ziel.

Marion Neumann
Gründerbetreuung
Marion Neumann
Chemnitz
0371/531-34648
Joseph Stephens
Technologiescouting | Rapid-Prototyping
Joseph Stephens
Chemnitz
0371/531-19996
Adrian Albero Rojas
Rapid-Prototyping
Adrian Albero Rojas
Chemnitz
0371/531-30097