Datenschutz

Zusätzliche Datenschutzerklärung

zur Datenverarbeitung durch das Gründernetzwerk SAXEED, ein Kooperationsprojekt mehrerer Hochschulen finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) unter Verwaltung der Technischen Universität Chemnitz (Online-Angebote).

Stand Juli 2020

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Website des Gründernetzwerk SAXEED (Online-Angebote). Datenschutz und Datensicherheit haben bei uns oberste Priorität. Diese Datenschutzerklärung klärt Sie in Ergänzung zu den auch insoweit zu beachtenden allgemeinen Hinweisen über die Datenverarbeitung durch die Technische Universität Chemnitz (https://www.tu-chemnitz.de/tu/datenschutz.html) über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb des Onlineangebotes des Gründernetzwerks SAXEED und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen auf.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in dieser Datenschutzerklärung auf die Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für alle Geschlechter.

Inhalt

Zusätzliche Datenschutzerklärung

Teil 1. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung

  1. Verantwortlicher und Ansprechpartner
  2. Umsetzung der Website
  3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Teil 2. Hinweise zum Datenschutz von Onlineangeboten

  1. Online-Registrierung
  2. Anmeldung zu einem Event, Weiterbildungsveranstaltung bzw. einem Beratungsgespräch
  3. Teilnahme an Events, Weiterbildungs- und Beratungsangeboten
  4. Newsletter
  5. Verwendung von Cookies
  6. Aktualität/Änderung dieser Datenschutzerklärung

 

Teil 1. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung

1.      Verantwortlicher und Ansprechpartner

Das Gründernetzwerk SAXEED als Kooperationsprojekt mehrerer Hochschulen (Technische Universität Chemnitz, Technische Universität Bergakademie Freiberg, Fachhochschule Mittweida und Westsächsische Hochschule Zwickau) ist verwaltungstechnisch am Zentrum für Wissens- und Technologietransfer der Technischen Universität Chemnitz angesiedelt. Infolge dessen ist die verantwortliche Stelle, die über Zweck und Mittel der Datenverarbeitung entscheidet, im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen, die:

Technische Universität Chemnitz
vertreten durch den Rektor: Prof. Dr. Gerd Strohmeier
Straße der Nationen 62
09111 Chemnitz, Deutschland
E-Mail: rektor@tu-chemnitz.de
Telefon: +49 371 531-10000
Telefax: +49 371 531-10009
Web: www.tu-chemnitz.de

Die verantwortliche Stelle wird nachfolgend „TUC“ genannt.

Die Website „https://www.saxeed.net/“ ist ein Angebot des Gründernetzwerks SAXEED. Der inhaltliche Betreiber und Verantwortliche der Website sowie Ihr direkter Ansprechpartner in allen datenschutzrechtlichen Fragen ist:

Technische Universität Chemnitz
Gründernetzwerk SAXEED
Dittesstraße 15, Gebäude C2, 4. OG
09126 Chemnitz, Deutschland
E-Mail: info@saxeed.net
Telefon: +49 371 531-19 903
Telefax: +49 371 531-19 909
Web: www.saxeed.net

2.      Umsetzung der Website

Der technische Betrieb und die Bereitstellung des V-Servers, auf dem die Webseite implementiert ist, erfolgt durch das Universitätsrechenzentrum (URZ) der Technischen Universität Chemnitz, welches über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen ist:
support@hrz.tu-chemnitz.de. Ein V-Server ist ein nicht physischer Software Server der auf einem physischen und leistungsfähigen Host-Server, der mehrere derartige V-Server betreibt, installiert ist.

Die technische Umsetzung, Administration und das Hosting der Website, auf dem vom URZ bereitgestellten V-Server, erfolgt durch den nachfolgend genannten Webmaster vom Gründernetzwerk SAXEED:

Joseph Stephens
Gründernetzwerk SAXEED
Dittesstraße 15, Gebäude C2, 4. OG
09126 Chemnitz, Deutschland
E-Mail: info@saxeed.net
Telefon: +49 371 531-19 996
Telefax: +49 371 531-19 909

Die inhaltliche sowie im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV journalistisch-redaktionelle Betreuung der einzelnen Seiten und Beiträge auf der Webseite erfolgt durch die Mitarbeiter des Gründernetzwerk SAXEED. Den jeweiligen inhaltlich verantwortlichen Mitarbeiter können Sie über den Link in der Fußzeile der Website per E-Mail kontaktieren. Sollte keine für den Inhalt verantwortliche Person aufgeführt sein, so obliegt die Verantwortung der nachfolgend genannten Projektgeschäftsführung:

Dr. Susanne Schübel
Gründernetzwerk SAXEED
Dittesstraße 15, Gebäude C2, 4. OG
09126 Chemnitz, Deutschland
E-Mail: susanne.schuebel@saxeed.net
Telefon: +49 371 531-37689
Telefax: +49 371 531-19 909
Web: www.saxeed.net

3.      Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der TUC ist:

Gernot Kirchner
Datenschutzbeauftragter der TU Chemnitz
Straße der Nationen 62 | R. 1/117 (neu: A14.117)
09111 Chemnitz, Deutschland
E-Mail: datenschutzbeauftragter@tu-chemnitz.de
Telefon: +49 371 531-12030
Telefax: +49 371 531-12039
Web: www.tu-chemnitz.de/rektorat/dsb/

 

 

Teil 2. Hinweise zum Datenschutz von Onlineangeboten

1.      Online-Registrierung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Online-Registrierung: Nutzer, die sich erstmalig auf unserer Website anmelden, tun dies einmalig und kostenfrei. Anschließend werden ihre Daten an das Gründernetzwerk SAXEED übermittelt und als Nutzerprofil gespeichert.

Zur Bearbeitung der Online-Registrierung sind von Nutzern verpflichtend folgende Daten in der Eingabemaske anzugeben:

Benutzerdaten

  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Vorname
  • Nachname
  • Wohnsitz (Hauptwohnsitz in Sachsen; Nebenwohnsitz in Sachsen)
  • Statusabfrage der Zugehörigkeit zu einer Hochschuleinrichtung (Student, Absolvent, Promovend, wissenschaftliches Personal oder sonstiger Teilnehmer)
  • Abfrage über das Vorhandensein eines finalen Businessplans

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung auf freiwilliger Basis eingeholt und auf die Datenschutzerklärung verwiesen. Die Einwilligung erfolgt in Form einer eindeutig bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Im Falle der Registrierung wird hierfür ein sogenanntes doppeltes Opt-In-Verfahren eingesetzt, um die Nachweisbarkeit der Einwilligungserklärung (Protokollierung des Anmelde-/ Bestätigungszeitpunktes sowie der IP-Adresse) sicherstellen zu können. Hierfür ist zunächst eine Anmeldung über unsere Website (erstes Opt-In) sowie eine zusätzliche Bestätigung über den Bestätigungslink in der aufgrund der Anmeldung eingehenden E-Mail (zweites Opt-In) erforderlich.

Außerdem werden folgende Daten fakultativ, nicht verpflichtend abgefragt:

  • Wodurch wurden Sie auf Gründernetzwerk SAXEED aufmerksam?
  • Newsletter abonnieren inklusive der entsprechenden Einwilligungserklärung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur durch das Gründernetzwerk SAXEED. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation und die Anmeldung verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Online-Registrierung durch den Nutzer ist die Einwilligung des Nutzers gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

 

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dienen dem Gründernetzwerk SAXEED allein zum Anlegen bzw. Überprüfen des Benutzerprofils auf unserer Plattform.

Aufgrund dessen, dass SAXEED als ein zweckgebundenes Projekt vom Europäischen Sozialfond und Land Sachsen gefördert wird, ist das Angebot von SAXEED hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, auf bestimmte Zielgruppen gerichtet. Zur Bestimmung der Zielgruppenzugehörigkeit des Nutzers werden Information zum Wohnsitz, dessen Zugehörigkeit zu einer Hochschuleinrichtung sowie dem Vorliegen eines finalen Businessplans bei der Registrierung abgefragt.

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation und der Anmeldung verwendet. Die Anlage des Profils und die Anmeldung gibt Ihnen die Möglichkeit sich für die Events, Weiterbildungsveranstaltungen und Beratungen einzuschreiben bzw. den Newsletter zu abonnieren.

Dauer der Speicherung

Die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Datenverarbeitung (u.?a. Speicherung) entfällt, d.h. die Verarbeitung für die Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Im Falle einer nicht abgeschlossenen Registrierung mittels doppelten Opt-In-Verfahrens, d.h. nicht erfolgten Bestätigung der Registrierung über den Bestätigungslink aus der E-Mail-Aufforderung werden die von Ihnen zur Registrierung eingereichten Daten, aus technischen Gründen, nach maximal einer Woche gelöscht.

Bei abgeschlossener Registrierung werden die Daten des Nutzers semesterübergreifend für ein Jahr gespeichert. Erfolgt innerhalb dieses Jahres keine Nutzung des Leistungsangebots des Gründernetzwerks SAXEED wird das Nutzerkonto automatisch gelöscht.

Mit der Nutzung des Leistungsangebots des Gründernetzwerks SAXEED wird eine neue Verarbeitungstätigkeit eingeleitet, woraus sich andere Rechtsgrundlagen und Speicherfristen ergeben. Diese werden in den nachfolgenden Abschnitten, entsprechend der Art des Leistungsangebotes in den jeweiligen Abschnitten unter dem Unterpunkt „Dauer der Speicherung“ erläutert.

Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Einwilligung in die Datenverarbeitung zur Nutzerregistrierung ist freiwillig und kann jederzeit insgesamt oder getrennt, ohne Angabe von Gründen und ohne unangemessene Nachteile mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und damit das Nutzerkonto gelöscht werden. Der Widerruf der Einwilligung ist so einfach wie die Erteilung der Einwilligung möglich. Um Ihren Widerruf auszuüben, senden Sie uns bitte eine entsprechende E-Mail ausgehend von dem bei der Registrierung eingetragenen E-Mail-Postfach mit dem Betreff „Registrierung widerrufen“ an info@saxeed.net. Nach der Bestätigung des Wiederrufs durch Ihre Person (Doppeltes-Opt-Out), einer Abfrage zur Bestätigung der Löschung, wird Ihre Registrierung gelöscht. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Mit der Nutzung des Leistungsangebotes des Gründernetzwerk SAXEED wird eine neue Datenverarbeitungstätigkeit eingeleitet. Die daraus resultierenden Einschränkungen sind in Abschnitt 3. „Teilnahme an Weiterbildungs- und Beratungsangeboten“ unter dem Unterpunkt „Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit “erläutert.

 

 

2.      Anmeldung zu einem Event, Weiterbildungsveranstaltung bzw. einem Beratungsgespräch

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Nutzer können sich nach einer erfolgreichen Online-Registrierung (siehe oben Ziff. 1.) zu Events, Weiterbildungsveranstaltungen bzw. Beratungsgespräch kostenfrei anmelden.

Bei der Anmeldung zur Teilnahme an einem Event, einer Weiterbildungsveranstaltung bzw. einem Beratungsgespräch wird das Nutzerprofil einer Veranstaltung intern zugeordnet und gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Online-Registrierung durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers der Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Zuordnung bzw. die Verknüpfung von einem Nutzerprofil mit einer Veranstaltung dient der Administration, Veranstaltungsplanung und -vorbereitung sowie der Sicherstellung der Zielgruppenkriterien des Fördermittelgebers. Dabei wird überprüft, ob die Teilnehmer der Zielgruppe, welche durch den Zuwendungsgeber (ESF) in der Förderrichtlinie festgelegt wurde, entsprechen. Ist dies nicht der Fall, wird überprüft ob, das Kontingent für sonstige Teilnehmer vorhanden ist und die jeweilige Person kontaktiert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Dauer der Speicherung

Im Falle der Anmeldung ohne anschließende Teilnahme an dem Weiterbildungs- und Beratungsangebot wird die Verknüpfung zwischen dem Nutzerkonto und der der Anmeldung zugrunde liegenden Veranstaltung nach dem Veranstaltungstermin aufgehoben. Für das Nutzerkonto gelten dann weiterhin die im Abschnitt „1. Online-Registrierung“ erläuterten Speicherfristen.

Mit der Nutzung des Leistungsangebots des Gründernetzwerks SAXEED wird eine neue Datenverarbeitungstätigkeit eingeleitet. Die daraus resultierenden Einschränkungen sind in Abschnitt 3 „Teilnahme an Weiterbildungs- und Beratungsangeboten“ unter dem Unterpunkt „Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit “erläutert.

Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat die Möglichkeit sich von der Veranstaltung eigenhändig abzumelden, d.h. seinen Widerruf im datenschutzrechtlichen Sinne zu erklären, indem er unter www.saxeed.net/meine-anmeldungen bei der jeweiligen Veranstaltung auf „TEILNAHME ABSAGEN“ klickt oder auf der jeweiligen Veranstaltungsseite auf „TEILNAHME ABSAGEN“ klickt. In diesem Fall werden die Verknüpfung des Nutzerprofils und der Veranstaltung sofort aufgehoben.

Wenn es zu einer tatsächlichen Teilnahme an einer Weiterbildungsveranstaltung bzw. Beratung durch den Nutzer kommt, gilt eine andere Rechtsgrundlage und die Daten werden zwingend gespeichert. Deshalb besteht keine Beseitigungsmöglichkeit durch Widerruf. Weitere Informationen hierzu sind in Abschnitt 3 „Teilnahme an Weiterbildungs- und Beratungsangeboten“ unter dem Unterpunkt „Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit “erläutert.

3.      Teilnahme an Events, Weiterbildungs- und Beratungsangeboten

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Um die Weiterbildungs- und Beratungsangebote des Gründernetzwerks SAXEED nutzen zu können durchläuft der Nutzer ein zweistufiges Verfahren. Im ersten Schritt nach einer erfolgreichen Online-Registrierung des Nutzers (siehe oben Ziff. 1) besteht für ihn die Möglichkeit sich für die Weiterbildungs- und Beratungsangebote anzumelden (siehe oben Ziff. 2). Bei Vorhandensein der zeitlichen, räumlichen und personellen Kapazitäten wird die Teilnahmemöglichkeit bestätigt. Der erste Schritt dient dem Gründernetzwerk SAXEED zur Koordination und Verwaltung der Leistungsangebote und der Teilnehmer.

Der zweite Schritt (siehe vorliegende Ziff. 3) ist darauf ausgerichtet, die Voraussetzungen und gesetzlichen Bedingungen des Fördermittelverwalters (SAB) und Zuwendungsgebers (ESF) zu erfüllen. Bereitstellung der personenbezogenen Daten und Folgen bei nicht Bereitstellung, gem. Art. 13 Abs. 2 lit e) DSGVO:

Es ergibt sich die Pflicht des Veranstaltungs- bzw. Beratungsteilnehmers, seine personenbezogenen Daten in einem vom Fördermittelgeber bereitgestellten Formular in schriftlicher Form zur Verfügung zu stellen. Anderenfalls ist die Teilnahme an Weiterbildungs- und Beratungsangeboten des Gründernetzwerks SAXEED nicht möglich. Diese Daten dienen zur Evaluation und Analyse der Fördermittelverwendung.

In dem nicht digitalen Formular sind folgende Daten verpflichtend anzugeben:

  • Angaben zum Teilnehmer
    • Name
    • Vorname
    • Wohnsitz [Hauptwohnsitz in Sachsen; Nebenwohnsitz in Sachsen]
    • Straße, Hausnr.
    • PLZ, Wohnort
    • E-Mail
    • Alter
    • Geschlecht [männl.; weibl.]
  • Erwerbsstatus [arbeitslos gemeldet; nicht erwerbstätig; selbstständig; als Arbeitnehmer beschäftigt; in schul. /außerbetr. Ausbildung]
  • Ergänzungen zu dem Erwerbsstatus [an Gründung interessiert; Bezieher Arbeitslosengeld; Existenzgründer; langzeitarbeitslos; Bezieher Arbeitslosengeld II].
  • Vorliegen eines finalen Businessplans [ja; nein].
  • Höchster Bildungsabschluss [Hochschule/Promotion; Meisterbrief; Abitur, Berufsbildungsjahr; Lehre]
  • Statusabfrage der Zugehörigkeit zu einer Hochschuleinrichtung [Student, Absolvent, Promovend, wissenschaftliches Personal oder sonstiger Teilnehmer]
  • Einwilligungserklärung zur Datennutzung

Außerdem werden folgende Daten fakultativ, nicht verpflichtend, abgefragt:

  • Akademischer Grad
  • Abfrage des Migrationshintergrundes.
  • Zugehörigkeit zu einer Minderheit
  • Abfrage einer Behinderung
  • Die Vorverarbeitung der Daten erfolgt über das Gründernetzwerk SAXEED. Die Formulare werden ausgeteilt, die Zielgruppe und Richtigkeit der Ausfüllung geprüft. Nach der positiven Prüfung der Einwilligung des Teilnehmers auf dem Stammblatt werden die Formulare in das CRM-System des Gründungsnetzwerks SAXEED übertragen, ausgewertet und in Form von Berichten und Teilnehmerlisten an die SAB und ESF als zuständige Organe übersendet.

Außerdem kann durch den ESF eine Teilnehmer-Evaluation in schriftlicher Form nach Ende der Fördermaßnahme bzw. 6 Monate nach der Fördermaßnahme (voraussichtlich im Jahr 2020) erfolgen.

Die ausgefüllten Formulare werden beim Gründernetzwerk SAXEED archiviert.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Teilnahme an Weiterbildungs- und Beratungsangeboten ergibt sich aus den rechtlichen Verpflichtungen und den Rechtsgrundlagen aus der Zuwendung der SAB-Förderung und aus den Mitteln des ESF. Durch die Teilnahme an Weiterbildungs- und Beratungsangeboten des Gründungsnetzwerks SAXEED werden Sie zu Teilnehmern der Fördermaßnahme. Aus diesem Grunde ist die Einwilligung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO nicht notwendig. In diesen Zusammenhang würde Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO in Verbindung mit nachstehenden Rechtsgrundlagen gelten.

Die Bewilligung der Zuwendung basiert auf den folgenden Rechtsgrundlagen:

– der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung von Unternehmergeist und innovativen Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF-Richtlinie Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft) vom 26.05.2015, veröffentlicht am 11.06.2015 im Sächs. Amtsblatt Nr. 24, S. 806 ff.

– der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr mit allgemeinen Bestimmungen zur Förderung von aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie dem Europäischen Sozialfonds (ESF) mitfinanzierten Vorhaben in der Förderperiode 2014 – 2020 im Freistaat Sachsen (EFRE/ESF-Rahmenrichtlinie) vom 7. September 2015, veröffentlicht am 1. Oktober 2015 im Sächsischen Amtsblatt Nr. 40/1331 ff.

– der §§ 23, 44 der zum Zeitpunkt des Bescheides geltenden Sächsischen Haushaltsordnung (SäHO) sowie der allgemeinen Verwaltungsvorschriften zu § 44 der Sächsischen Haushaltsordnung (VwV zu § 44 SäHO).

– der Verordnung (EU) Nr. 1304/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013 über den Europäischen Sozialfonds und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1081/2006 des Rates (ABI. EU Nr. L 347 vom 20. Dezember 2013, S. 470) in der jeweils gültigen Fassung, sowie die hierzu von der EU-Kommission verabschiedeten Delegierten Verordnungen und Durchführungsverordnungen in der jeweils gültigen Fassung.

– der Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013 mit gemeinsamen Bestimmungen über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, den Europäischen Sozialfonds, den Kohäsionsfonds, den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und den Europäischen Meeres- und Fischereifonds sowie mit allgemeinen Bestimmungen über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, den Europäischen Sozialfonds, den Kohäsionsfonds und den Europäischen Meeres- und Fischereifonds und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1083/2006 des Rates (ABI. EU Nr. L 347 vom 20. Dezember 2013, S. 347), in der jeweils gültigen Fassung, sowie die hierzu von der EU-Kommission verabschiedeten Delegierten Verordnungen und Durchführungsverordnungen in der jeweils gültigen Fassung.

– des operationellen Programms des Freistaates Sachsen für den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Förderzeitraum 2014 bis 2020.

Zweck der Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten der Teilnehmer der Weiterbildungsveranstaltungen sowie Teilnehmern an den Beratungen in Form von Eigenerklärungen der Teilnehmer dienen als Nachweis für die Erhebung zur Gewährung der SAB-Förderung und werden an die SAB weitergeleitet und dort verarbeitet. Die Verarbeitung der Daten erfolgt dort mit Zweck der Vergabe und Abwicklung des bewilligten Zuschusses sowie damit im Zusammenhang stehenden Tätigkeiten.

Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte – d. h. natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, mit Ausnahme der betroffenen Person, des Verantwortlichen – erfolgt grundsätzlich nicht, es sei denn, es besteht hierzu eine rechtliche Verpflichtung des Gründernetzwerks SAXEED.

Eine solche Verpflichtung des Gründernetzwerks SAXEED ergibt sich nur dann, wenn die registrierten und für die Teilnahme angemeldeten Personen tatsächlich das Leistungsangebot des Gründernetzwerkes SAXEED (Weiterbildungsveranstaltungen, Beratung) in Anspruch nehmen. In diesem Fall werden im Rahmen der Nachweispflicht zur Abwicklung des bewilligten Zuschusses des Europäischen Sozialfonds (ESF) mit in diesem Zusammenhang stehenden Tätigkeiten des Gründernetzwerks SAXEED die Daten aus den schriftlich ausgefüllten Formularen für die Teilnehmer an oben genannten Leistungen direkt, online über ESF-Portal (www.esf-in-sachsen.de), an die Sächsische Aufbaubank (SAB) übermittelt. Die SAB wurde vom ESF mit der Verwaltung der Mittel beauftragt, im Rahmen dessen werden von ihr Daten zur Durchführung der bezuschussten Projekte erhoben. Innerhalb der SAB erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen (z. B. Fachabteilung der SAB, Rechnungswesen). Die SAB ist befugt, die Daten zum Zweck der Antragsbearbeitung, Bewilligung und Verwaltung der Bearbeitung eines gegebenenfalls entstehenden Zahlungsanspruchs gegenüber der TUC und der Beitreibung dieses Anspruches zu verarbeiten. Die Befugnis gilt auch für die Übermittlung der Daten an alle an der Bewilligung, Auszahlung und Verwaltung von Finanzierungsmitteln beteiligten Stellen innerhalb und außerhalb der SAB und die Verarbeitung der übermittelten Daten durch diese Stellen. Hierzu kann das für die jeweilige Förderung zuständige Sächsische Ministerium bzw. die Sächsische Staatskanzlei sowie von diesen oder der SAB beauftragte Institutionen wie z. B. die Kammern und sonstige am Förderverfahren beteiligte Stellen zählen. Auch von der SAB beauftragte Auftragsverarbeiter können zu den genannten Zwecken Daten erhalten.

Des Weiteren kann die Datenschutzerklärung der Sächsische Aufbaubank (SAB) hier eingesehen werden:

https://fs.egov.sachsen.de/formserv/findform?shortname=sab64006&areashortname=sab

Empfänger der Daten

In dem oben erläuterten Zusammenhang erfolgt eine Weitergabe von Daten nur bei Inanspruchnahme unserer Leistungen (Weiterbildungsveranstaltungen oder Beratungsgesprächen) an die Sächsische Aufbaubank (SAB), welche die Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) verwaltet.

Die verantwortliche Stelle ist dann:
Sächsische Aufbaubank – Förderbank –
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Telefon: +49 351 4910 0

Bei Fragen zum Datenschutz ist der Datenschutzbeauftragter der SAB wie folgt zu erreichen:
Sächsische Aufbaubank – Förderbank –
Datenschutzbeauftragter
Uwe Gonska
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Telefon: +49 351 4910 340
Kontaktformular: https://www.sab.sachsen.de/service/kontaktformular.jsp

 

Dauer der Speicherung

Das Gründernetzwerk SAXEED als Zuwendungsempfänger ist, durch Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung im Bereich der Strukturfonds EFRE und ESF (NBest-SF) Abschnitt 6.7, verpflichtet die Formulare mindestens bis zum 31. Dezember des sechsten Jahres das auf das Jahr folgt, in dem die letzte Auszahlung an das Gründernetzwerk SAXEED erfolgte (voraussichtlich bis 31. Dezember 2026), aufzubewahren.

Die SAB verarbeitet und speichert die Daten, solange es für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken notwendig:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen, wie z. B. Handelsgesetzbuch, Abgabenordnung, Kreditwesengesetz
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften
  • Aufgrund der Anbietungspflicht nach dem Archivgesetz für den Freistaat Sachsen.

Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

 

4.      Newsletter

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht nur nach vorangegangener Online-Registrierung (siehe oben Ziff. 1) die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt über das Profil des Nutzers auf unserer Website.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung auf freiwilliger Basis eingeholt und auf die Datenschutzerklärung verwiesen. Die Einwilligung erfolgt in Form einer eindeutig bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Im Falle des Newsletterversandes wird hierfür ein sogenanntes doppeltes Opt-In-Verfahren eingesetzt, um die Nachweisbarkeit der Einwilligungserklärung (Protokollierung des Anmelde-/Bestätigungszeitpunktes sowie der IP-Adresse) sicherstellen zu können. Hierfür ist zunächst eine Anmeldung über unsere Website (erstes Opt-In) sowie eine zusätzliche Bestätigung über den Bestätigungslink in der aufgrund der Anmeldung eingehenden E-Mail (zweites Opt-In) erforderlich. Dasselbe Verfahren wird bei Änderungen Ihrer gespeicherten Daten in Bezug auf die Newsletterbestellung eingesetzt.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte bzw. an Auftragsverarbeiter im Sinne von Art. 28 DSGVO. Der Versand des Newsletters erfolgt durch die interne, der Website zugrunde liegende, Softwarelösung.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Das Anlegen des Nutzers als Empfänger des Newsletters in der dafür vorgesehenen Datenbank dient ausschließlich dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Dauer der Speicherung

Der Nutzer wird in der internen Datenbank für Newsletter-Empfänger für die Dauer des Newsletter-Abonnements – bis auf Widerruf oder Löschung des Registrierungsprofil– gespeichert.

Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Einwilligung in die Datenverarbeitung zum Newsletter-Versand ist freiwillig und kann jederzeit insgesamt oder getrennt, ohne Angabe von Gründen und ohne unangemessene Nachteile mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und damit das Abonnement des Newsletters gekündigt werden. Der Widerruf der Einwilligung ist so einfach wie die Erteilung der Einwilligung möglich.  Um Ihren Widerruf auszuüben, besuchen Sie Ihr Profil unter https://www.saxeed.net/mein-saxeed unter dem Unterpunkt Newsletter haben Sie die Möglichkeit sich von dem Newsletter abzumelden. Sollten Sie kein gültiges Profil besitzen, senden Sie uns bitte eine entsprechende E-Mail ausgehend von dem für den Newsletter-Versand eingetragenen E-Mailpostfach mit dem Betreff „Newsletter abbestellen“ an info@saxeed.net. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

5.      Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Im Einzelnen werden zum Abrufen unseres Webangebotes vor der Benutzer-Anmeldung bzw. Registrierung auf unserer Website u.?a. die folgenden Cookies verwendet:

Cookie-Name Kategorie Gültigkeitsdauer Erläuterung
PHPSESSID Anwendung Sitzung Sitzungskennung für PHP-basierte Web­anwendung

 

Sobald der Benutzer auf der Website angemeldet ist, werden zum Abrufen des benutzerorientierten Webangebotes, z. B. Profilbearbeitung und Veranstaltungsanmeldung, von unserer Website folgenden Cookies verwendet:

Cookie-Name Kategorie Gültigkeitsdauer Erläuterung
PHPSESSID Anwendung Sitzung Sitzungs­kennung für PHP-basierte Web­anwendung
wordpress_logged_in_[…] Authentifizierung Sitzung Identifiziert den eingeloggten Nutzer für weitere Prozesse in der Domain
wordpress_[…] Anwendung

/wp-content/admin

Sitzung Anwendung von WordPress Backoffice Funktionen
wordpress_[…] Anwendung

/wp-content/plugins

Sitzung Anwendung von WordPress Frontend Komponenten(z. B. Veranstaltungsregistrierung)

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer ohne Weiteres nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies – insbes. permanenten Cookies, ganz gleich ob es sich um First-Party oder Third-Party-Cookies handelt – ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person).

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch ein Pop-up (sog. Cookie-Overlay) über die Verwendung von Cookies informiert und erhalten einen Verweis auf diese Datenschutzerklärung.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von sog. First-Party-Cookies, die als technisch erforderliche Sitzungscookies ausgestaltet sind, ist dagegen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (berechtigte Interessen). Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Dies gilt beispielsweise, um von Ihnen ausgewählte Funktionen (z.?B. Anmeldestatus, etc.) zur Verfügung stellen zu können.

Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  • Anmeldedaten für unsere Angebote
  • Informationen der Formulare im Registrierungsprofil

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung, Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite pseudonymisiert übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung bzw. Speicherung von Cookies. Die Speicherdauer der Cookies, d.?h. bevor diese automatisch gelöscht werden, ist auf eine Sitzung begrenzt.

Sie können die Cookies in Ihrem Browser selbstständig löschen. Eine hilfreiche Anleitung zum Löschen von Cookies in den verschiedenen Browsern erhalten Sie z.?B. von der Verbraucherzentrale NRW e.?V. (https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/cookies-im-browser-einstellen-11996). Zusätzlich können Sie in Ihrem Browser das Speichern von Cookies überwachen und reglementieren, so dass Sie beispielsweise das automatische Löschen aller Cookies am Sitzungsende (Schließen des Browsers) oder das generelle Blockieren von Cookies jeglicher Art definieren können. Mit dem Senden des „Do-Not-Track“-Flags („Nicht-folgen“-Wunsch) werden keinerlei Profildaten auf Seiten erhoben, die ein lokales Tracking durchführen. Diese Einstellungen finden grundsätzlich aber nur browser-/gerätespezifisch Anwendung, so dass Sie diese für alle Ihre Endgeräte vornehmen müssen.

Werden Cookies für unsere Website jedoch z.?B. aufgrund der fehlenden/widerrufenen Einwilligung oder entsprechenden Browservoreinstellungen deaktiviert oder später gelöscht, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden, so dass eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website die Folge sein kann.

6.      Aktualität/Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Juli 2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern/zu aktualisieren. In diesem Fall wird der Nutzer darüber Informiert und sofern und soweit erforderlich zur erneuten Einwilligung aufgerufen (insbesondere im Zusammenhang mit registrierten Nutzern).

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Webseite unter https://www.saxeed.net/datenschutz von Ihnen abgerufen, ausgedruckt und gespeichert werden.